Zurufe

Zuruf im Dezember 2014

Bruder an seine Schwester:

Ich habe dir einen Brief geschrieben
mit einer schönroten Briefmarke
auf dem Kuver.



Ich kann ihn in keinen Briefkasten werfen,
auch als Flaschenpost erreicht er dich nicht.
Und in deine Erde stecken, das geht auch nicht.
Dein Grab wurde vor 15 Jahren aufgelöst.



Ich habe dir einen Brief geschrieben.



Dort steht:
Ich kann wieder hinter deinen Kindersarg schauen,
auch in die Zeit vor deiner Erkrankung.



Dort steht:
Ich sehe dich wieder als lebendiges Kind,
laut lachen und ausgelassen spielen.



Ich sehe dich in meinem Arm gehalten auf der Gartenbank.
Du kuschelst dich ein wenig bei mir ein,
bei mir, Deinem großen Bruder.



Dann treffen mich unvermittelt deine funkelnden Augen
als mögliche Mittvierzigerin und du sagst zu mir:



Du brauchst dich nicht dafür schuldig zu fühlen,
dass du lebst und ich nicht.
Lebe so gerne und voll, wie du magst!



Das ist völlig in Ordnung.

Gerhard Mevissen - Zuruf im Dezember 2014
Sille Speicher VI.1 a-v

Wenn an dieser Stelle nicht der aktuelle Zuruf angezeigt wird, können Sie hier die Seite neu laden.